Matthias Anton wird neuer Clarino Experte

Matthias Anton – Saxofonprof. und CLARINO-Experte

Schon Heinz Erhardt wusste seinerzeit: »Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.« Wenn Matthias ­Anton über seinen Berufsweg spricht, ist diese »Weisheit« durchaus anwendbar. Zielstrebig war und ist er sowieso, doch der ein oder andere Zwischenstopp war so nicht ­geplant. Heute ist der Musiker unter anderem Saxofonprofessor in Trossingen – und ab der April-Ausgabe von CLARINO der Kolumnist für die Holzbläserfraktion.

Nein, wie ein Professor sieht er nicht aus. Zumindest nicht so, wie man sich klischeehaft ­einen Professor vorstellt. Die langen, rötlichen Haare hat er zum Pferdeschwanz zurück­gebunden. Das Gesicht zieren Vier-Tage-Bart sowie eine ­schmale Hornbrille. Im linken Ohr stecken zwei silberne ­Ringe. Ein Professor? Den Musiker hingegen nimmt man ihm sofort ab. Was vermutlich auch daran liegt, dass er eben hauptsächlich einer ist. »Dass ich auch in den Lehrberuf ­gehen würde, war für mich ja eigentlich nie klar – bis ich in Mannheim im Rahmen meines Studiums den Pädagogikteil ablegte. Ablegen musste. Nach der Prüfung meinte der Prof zu mir: ›Das war eine ganz hervorragende Prüfung. Bei Ihnen hätte ich auch gerne Unterricht.‹«

Den gesamten Artikel gibt es unter: www.clarino.de

Mitmachen!

Ab der April-Ausgabe (28. März) wird der Saxofonprof. Matthias Anton unser und Ihr Experte in allen möglichen (und unmöglichen) Saxofonfragen. Die Themen können Atmung, Ansatz, Technik, aber auch die Musik jedweder Art sein. Schreiben Sie Matthias Anton einfach Ihre Fragen – und er wird sie in CLARINO gewissenhaft beantworten. Natürlich wird – wenn von Ihnen gewünscht – die Anonymität gewahrt.

E-Mail: anton[at]clarino.de